Aloe Vera Pflanze

Heilwirkung der Aloe Vera Pflanze

Aloe Vera Trinkgel – Rundumversorgung aus einer einzigen Pflanze

Reines Aloe Vera Trinkgel nimmt als Nahrungsergänzung einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Aufgrund der ausgezeichneten Kombination wichtiger Nährstoffe genießt die Aloe Vera den Ruf, durch ihre Einnahme (und auch durch äußerliche Anwendung) unterschiedliche heilende Funktionen des Körpers zu unterstützen. Gleichfalls kann sie unser Immunsystem stärken und die allgemeine Widerstandsfähigkeit unseres Körpers im positiven Sinne unterstützen.

Aloe Vera Trinkgel – Multitalent mit Heilwirkung

Die gesundheitsfördernde Wirkungsweise des Aloe Vera Trinkgels wurde bereits in zahlreichen Studien wissenschaftlich belegt. So ist bereits erwiesen, dass durch eine regelmäßig Einnahme von Aloe Vera Trinkgel das Blutbild verbessert wird.

Die Beschwerden von Asthmatikern werden durch Aloe Vera spürbar gelindert und für die Wundheilung spielt das Aloe Vera Gel eine wichtige Rolle. So empfehlen Ärzte die Einnahme des Gels nach Operationen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen und infolge dieser Anwendung zu verkürzen. Weiterhin ist eine schonende Anregung der Darmtätigkeit infolge der Einnahme von Aloe Vera Gel gegeben.

Allerdings ist beim Verzehr des Aloe Vera Trinkgels auf eine schonende Zubereitung zu achten, da die unterschiedlichen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der Aloe Vera hitzeempfindlich sind. Deshalb sollte bei der Zubereitung auf größere Hitzeeinwirkung verzichtet werden.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass auch tatsächlich nur die hundertprozentige Aloe Vera enthalten ist. Weiterhin sollten dem Aloe Vera Gel keine Zusätze beigefügt worden sein. Vor allem der Zusatz von Zucker sollte außen vor bleiben, damit die positiven Effekte und die hohe Wirksamkeit der Aloe Vera Pflanze nicht aufgehoben werden.

Die Verzehrempfehlung wird mit 3 x 30 Milliliter pro Tag angegeben. Es gibt sie als Portionsfläschchen oder in größeren Gebinden (meist ein Liter). Aloe Vera Trinkgel ist nicht nur als pures Trinkgel erhältlich. Möchten Sie eine andere Wirkungsweise erreichen, können Sie das Aloe Vera Gel auch mit anderen Zusätzen bekommen. Honig unterstützt die heilende Wirkung gegen jede Form von Entzündungen, ein Brennessel-Zusatz fördert die Entschlackung.

Bitte erschrecken Sie nicht, wenn Sie während der ersten Tage leichte Bauchschmerzen auftreten. Diese sind insbesondere der Entgiftung und Entschlackung des Körpers geschuldet. In der Regel verschwinden die Beschwerden nach einigen Tagen von selbst. Halten die Bauchschmerzen jedoch an, sollten Sie die Einnahme zunächst unterbrechen und mit Ihrem Hausarzt Rücksprache halten.

Wenn Sie die volle Heilkraft der Aloe Vera Pflanzen nutzen möchten, sollten Sie nur Produkte kaufen, die auch tatsächlich alle Proteine und Wirkstoffe der Aloe Vera enthalten. Herkömmliche Konservierungsmittel zerstören wertvolle Substanzen.

Nur wenn dem Aloe Vera Trinkgel Zitronensäure beigefügt wird und auf weitere Maßnahmen verzichtet wurde, können Sie sich durch die Einnahme von Aloe Vera Gel alle wichtigen Eigenschaften der Pflanze zunutze machen. Verfahren zur Homogenisierung sind daher nicht geeignet.

Aloe Vera Kur zur Regeneration des Körpers

Wenn Sie eine Aloe Vera Kur beginnen möchten, ist es für den Erfolg besonders wichtig, dass Sie das Aloe Vera Trinkgel regelmäßig einnehmen. Ob Sie das Gel dreimal, oder aber nur ein- oder zweimal täglich zu sich nehmen, ist zweitrangig. Auf die Regelmäßigkeit kommt es an. Nehmen Sie über einen längeren Zeitraum jedoch gar kein Trinkgel zu sich, wird der erzielte Erfolg jedoch relativ schnell wieder abflachen.

Das Aloe Vera Gel ist also durchaus als regelmäßig einzunehmendes Nahrungsergänzungsmittel angelegt. Es vereint alle wichtigen Nährstoffe in sich, die unser Körper zur Gesunderhaltung braucht. In Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßigen Trainingseinheiten und einer ordentlichen Portion Lebensfreude können Sie sich eine Menge für Ihre Gesundheit tun. Das Aloe Vera Trinkgel ist Ihnen dabei ein wertvoller Begleiter.

↑ Back to Top