Die Aloe Vera Pflanze und ihre Heilstoffe

Das Gel der Aloe Vera Pflanze stimuliert das Zellwachstum und wird daher oft zur Wundheilung verwendet.

Die Aloe Vera Pflanze besteht zu fast hundert Prozent aus Wasser. Die restlichen zehntel Prozentpunkte haben es jedoch in sich. Je nach Bodenbeschaffenheit und Anbaugebiet bestehen diese heilwirksamen Aloe Pflanzen Bestandteile aus Enzymen, Vitaminen, Mineralstoffen und anderen teils lebenswichtigen Elementen.

Unter anderem lassen sich in der Aloe Pflanze 13 Vitamine, 15 Enzyme, 27 Aminosäuren, sowie organische Säuren und Saccharide nachweisen. Es gibt eine ganze Reihe von Heilwirkungen, die der Pflanze nachgesagt werden: Sie ist Immunsystem regulierend, antibakteriell, antimykotisch, entzündungshemmend, wundheilend, antiviral, sie senkt den Zuckerspiegel und die Blutfettwerte und hat noch einiges mehr zu bieten.

Einer der bekanntesten Wirkstoffe der Aloe Vera Pflanze ist das Acemannan. Es unterstützt viele Heilungsprozesse im Körper, da es die Fähigkeit hat, sich direkt in den Zellwänden einzulagern. So bildet es einen Schutzwall gegen unerwünschte Eindringlinge, wie Parasiten, Bakterien und Viren.

Das Acemannan der Aloe Vera Pflanze aktiviert die Zellen unseres Abwehrsystemes, stimuliert Monozyten, Makrophagen, Killerzellen und Antikörper, und es regt auch deren Neubildung an. Dazu hilft es dem Körper dabei, Proteine auszuscheiden, die Allergien im Körper auslösen können.

Es regt die Zellatmung an, was die Entgiftungsfunktionen steigert und dem Körper neue frische Energien zuführt. Dabei hilft es auch beim Stoffwechsel, sorgt für eine gute Darmflora, schützt das Knochenmark und hilft bei zahlreichen weiteren Heilvorgängen im Körper mit.

Die Aloe Vera Pflanze und die menschliche Haut

Eines der Haupteinsatzgebiete der Aloevera Pflanze ist auf der menschlichen Haut. Aloe Vera Gel unterstützt den Körper bei Hautleiden wie z. B. Verbrennungen oder auch Wundheilung. Es gibt mittlerweile unzählige Präparate, die Aloe Vera Gel oder zumindest einige Pflanzenbestandteile enthalten.

Bevor man sich für eine bestimmte Rezeptur bzw. Creme entscheidet, sollte man jedoch auf jeden Fall prüfen, ob es sich um ein Qualitätsprodukt handelt. So gut die Aloe Vera Pflanze auch für unsere Haut ist, so schlecht sind Bestandteile von kosmetischen Zubereitungen, die chemische oder tierische Beimischungen enthalten. Der Zusatz Pure vor oder hinter dem Aloe Produktnamen weist auf eine wichtige Produkteigenschaft hin.

Die wirksamen Bestandteile der Aloe Vera Pflanze werden gerne in kosmetischen Produkten verwendet, beispielsweise in Aloe Vera Creme, Aloe Shampoo und Duschgels. Vor dem Auftragen von Aloe Vera Creme sollte man unbedingt seine Haut reinigen, da Aloe wesentlich schneller in die Haut eindringt als Wasser und somit in der Lage ist, auch unerwünschte Schmutzteilchen unter die Haut mitzunehmen.

Es gibt noch eine ganze Reihe von segensreichen Eigenschaften der Aloe Vera Pflanze; diese werden wir im Lauf der nächsten Monate genau erkunden.

, , , , ,